Es hilft „zusammen zu stehen“

Kunstauktion 2019 mit 300.000 € Umsatz

Ja, es hilft zusammen zu stehen! Eines der wichtigsten Ziele des Distrikt Governors Albert Ettmayer sind „Lebendige Clubs“. Um, bereits wie bisher, wichtige Impulse fortsetzen zu können, galt es den Kooperationsfonds des Distriktes wieder zu „füllen“ und das Budget für Distrikt-Projekte zu erhöhen. Durch den „gigantischen“ Einsatz von LF Wolfram Kramar und seinen Helfern ist dies auch eindrucksvoll gelungen! Neben den Kontakten mit den Künstlern, dem Transport der Kunstwerke, der organisatorischen Planung und Umsetzung der Aktion, vom Druck bis zum Versand der Kataloge, der professionellen Organisation der Vernissage und Auktion, war eine der wichtigsten Herausforderungen potentielle Käufer anzusprechen.

Und natürlich galt es auch bei beiden Veranstaltungen mit einer exzellenten Bewirtung eine „Wohlfühl-Atmosphäre“ zu schaffen. Dafür gilt besonderer Dank der Präsidentin Gundl Labak und ihrem Team vom LC Linz Primavera, aber auch LF Hans Neubauer und seinen Musikern, für die gelungene musikalische Umrahmung. Ein gutes Beispiel für das straffe Kostenmanagement war der Transport, von an Schweizer Clubs adressierte Kataloge, durch PGRV Karl Grabuschnigg, an ein Schweizer Postamt. Zum großen Erfolg beigetragen hat auch die Medienkooperation mit ORF und den OÖ Nachrichten! Ja, es hilf zusammenzustehen, denn dann kann großes gelingen!

Viele helfende Hände waren für diesen Erfolg notwendig.


Das LC Primavera-Team mit Präsidentin Gundl Labak und dem bekannten Künstler Manfred Hebenstreit.


Tolle Stimmung bei den Teilnehmern der Vernissage.


Beiträge im ORF-Oberösterreich und in den Printmedien berichteten über diese großartige Kunstauktion der Lions.


Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Passwort vergessen?

Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Sie haben sich erflogreich abgemeldet

Mitgliederbereich

Clubleben Redaktionelle Hinweise

Damit wird die Vielfalt des Clublebens präsentiert. Entscheidend für die Lions Bewegung wird aber sein, dass wir viele inhaltliche Themen der Lions aufzeigen. Wir bitten euch daher, Clubaktivitäten kurz und prägnant an uns zu senden. Präsidentenübergaben und Ankündigungen können nur berücksichtigt werden, wenn wirklich ganz besondere Gründe dafür sprechen (Redaktion entscheidet). Nachrufe werden durch die Redaktion bei übergeordneten Anlässen verfasst. Wir bieten aber allen Clubs die Möglichkeit, sich an uns zu wenden, um Hintergrundstories und wirklich interessante Activities in größeren Berichten darzustellen. Dies jedoch nur in Rücksprache mit der Redaktion: MDB Werner Gschwandtner, Distrikt Mitte: Igo Huber, Distrikt Ost: Anita Elsler, Distrikt West: Frei Christine. Text: maximal 800 Schriftzeichen (inkl. Leerzeichen) ohne Absatz geschrieben. Fotos: .jpg; .png; keine PDF bei 300 dpi Auflösung und ohne Umlaute und Sonderzeichen im Dateinamen!

Bitte um Beachtung, dass aufgrund der Darstellung auf der Webseite nur Bilder im Querformat angezeigt werden können. Daher ist nur der Upload von Fotos im Querformat möglich. Werden Fotos im Hochformat hochgeladen, werden diese automatisch, ohne Einflussmöglichkeit auf den gewählten Bildausschnitt, zugeschnitten.

Bitte nenne pro Bild den Inhaber der Bildrechte. kann der Fotograf sein oder der beauftragende Club, für den das Bild gemacht wurde. Wir gehen davon aus, dass alle abgebildeten Personen ihre Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben haben. Die medienrechtliche Verantwortung obliegt dem Einsender. Bei den Bildtexten bitte die Namen der abgebildeten Personen eindeutig bezeichnen. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.