Musikpreis

Wir Lions fördern junge Musiktalente

Wir Lions möchten junge, talentierte Musiker fördern und veranstalten jährlich den Lions Musikpreis. Der Schwerpunkt liegt dabei jedes Jahr auf einem bestimmten Instrument bzw. Gesang. Veranstaltet wird der Lions Musikpreis auf zwei Ebenen.

Der Lions Musikpreis Österreich findet dabei jährlich am Palmsamstag an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz statt. Er ist mit Preisen von 2.000 €, 1.500 € und 1.000 € dotiert. Der Gewinner des österreichischen Lions Musikpreises nimmt als Vertreter des Multi Distrikts 114 am europäischen Lions Musikpreis teil.

Der europäische Lions Musikpreis findet jährlich zeitgleich mit dem Europa Forum (der Mitgliederversammlung der Europäischen Lions) in jeweils einer anderen europäischen Stadt statt. Teilnehmer sind die von den europäischen Ländern, Israel und der Türkei nominierten Kandidaten. Der Preis ist mit € 5.000, € 3.000 und € 2.000 dotiert.

Die Teilnahmebedingungen sind auf beiden Ebenen identisch.
Alter der Teilnehmer: bis zum vollendeten 23ten Lebensjahr (bitte beachten Sie die genauen Daten in den Anmeldeunterlagen).
Mindestens fünf Jahre wohnhaft in Österreich.
Zu spielen sind ein Pflichtstück sowie zwei Stücke aus der Repertoireliste.

Das Instrument für den Wettbewerb 2020

Fotos: Manfred Holzinger

Name Funktion Kontakt
Johann Neubauer Johann Neubauer
LC Kremsmünster
MDB Lions Musikpreis joh.neubauer@aon.at
Antonia Haslinger (1. Preis 2019)


Siegerehrung Lions Musikpreis 2019


Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Passwort vergessen?

Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Sie haben sich erflogreich abgemeldet

Mitgliederbereich

Clubleben Redaktionelle Hinweise

Damit wird die Vielfalt des Clublebens präsentiert. Entscheidend für die Lions Bewegung wird aber sein, dass wir viele inhaltliche Themen der Lions aufzeigen. Wir bitten euch daher, Clubaktivitäten kurz und prägnant an uns zu senden. Präsidentenübergaben und Ankündigungen können nur berücksichtigt werden, wenn wirklich ganz besondere Gründe dafür sprechen (Redaktion entscheidet). Nachrufe werden durch die Redaktion bei übergeordneten Anlässen verfasst. Wir bieten aber allen Clubs die Möglichkeit, sich an uns zu wenden, um Hintergrundstories und wirklich interessante Activities in größeren Berichten darzustellen. Dies jedoch nur in Rücksprache mit der Redaktion: MDB/Distrikt Mitte: Werner Gschwandtner, Distrikt Ost: Anita Elsler, Distrikt West: Hannes Rosner. Text: maximal 800 Schriftzeichen (inkl. Leerzeichen) ohne Absatz geschrieben. Fotos: .jpg; .png; keine PDF bei 300 dpi Auflösung und ohne Umlaute und Sonderzeichen im Dateinamen!

Bitte um Beachtung, dass aufgrund der Darstellung auf der Webseite nur Bilder im Querformat angezeigt werden können. Daher ist nur der Upload von Fotos im Querformat möglich. Werden Fotos im Hochformat hochgeladen, werden diese automatisch, ohne Einflussmöglichkeit auf den gewählten Bildausschnitt, zugeschnitten.

Bitte nenne pro Bild den Inhaber der Bildrechte. kann der Fotograf sein oder der beauftragende Club, für den das Bild gemacht wurde. Wir gehen davon aus, dass alle abgebildeten Personen ihre Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben haben. Die medienrechtliche Verantwortung obliegt dem Einsender. Bei den Bildtexten bitte die Namen der abgebildeten Personen eindeutig bezeichnen. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.