Lions im Corona-Einsatz

We Serve - Die Realität hat uns eingeholt - Lions Club Hall Armada

We Serve - Die Realität hat uns eingeholt


Am 6. März trafen sich die Lions Clubs Tirol zu ihrer Regionssitzung. Einer der Tagesordnungspunkte war u. a. Mitgliederwerbung. Diskutiert haben wir, wie wir Mitglieder gewinnen können, die sich unserem Motto „We Serve – Wir Dienen“ anschließen möchten. Wie können wir junge Menschen begeistern?

Wie schnell einen dann die Wirklichkeit einholt. Schon zu diesem Zeitpunkt haben wir in Tirol nach Italien geschielt und alles rund um das Coronavirus beobachtet. Keine zwei Wochen und eine Sitzung unseres Clubs Hall Armada später ist die Ausgangssperre in ganz Österreich verhängt. Inzwischen auch die Quarantäne für ganz Tirol.

Der Club Hall Armada ist ein gemischter Club und setzt sich zusammen aus jungen Mitgliedern, älteren Mitgliedern, beiden Geschlechts. Wir sind also Junge, die dieses Virus nicht so heftig trifft, Risikogruppen aufgrund Alters der Mitglieder und natürlich auch aufgrund von Vorerkrankungen.

Bereits seit Jahren pflegt der Lions Club Hall Armada einen engen Kontakt zum Tiroler Blinden- und Sehbehindertenverband. Entstanden aus dem Engagement der ehemaligen Leo Clubmitglieder unseres Clubs. Ganz spontan dann am Montag: Unser Präsident Peter Hager, ehemals Leo Mitglied, nun einer der jüngsten Lions Club Präsidenten, hat in Absprache mit dem Tiroler Blinden- und Sehbehindertenverband vier namhafte Unternehmen erreicht und Lebensmittel für 60 Menschen gespendet bekommen. Gemeinsam mit seinen Helfern – alle jung und nicht Risikogruppe – hat er dann die gespendeten Lebensmittel an die Blinden und Sehbehinderten in Hall kurzfristig verteilt.

Und für die Zeit der Quarantänemaßnahmen in Tirol ist natürlich ab sofort ein Begleitangebot für Lebensmitteleinkäufe und Arztbesuche mit dem Verband vereinbart.

Wir, die inzwischen zur Risikogruppe gehören, können nur über unseren Gruppenchat applaudieren und danken. Das so schnell ein Argument, die Clubstruktur zu verjüngen, bekräftigt werden konnte, habe ich selten erlebt.

Ein herzliches Dankeschön von allen Mitgliedern geht an die Firmen M-Preis, Hörtnagl, Recheis und Bäckerei Ruetz, die diese spontane Hilfe mit ihren Spenden möglich gemacht haben.


von Annette Ebert



(v.l.) Präsident Peter Hager und Nicole Riml vom Lions Club Hall Armada, Blindenverbandspräsident Klaus Guggenberger und Geschäftsführer Lionsfreund Markus Zettinig.


Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Passwort vergessen?

Mitgliederbereich

AnmeldungMitgliederbereich

Sie haben sich erflogreich abgemeldet

Mitgliederbereich

Clubleben Redaktionelle Hinweise

Damit wird die Vielfalt des Clublebens präsentiert. Entscheidend für die Lions Bewegung wird aber sein, dass wir viele inhaltliche Themen der Lions aufzeigen. Wir bitten euch daher, Clubaktivitäten kurz und prägnant an uns zu senden. Präsidentenübergaben und Ankündigungen können nur berücksichtigt werden, wenn wirklich ganz besondere Gründe dafür sprechen (Redaktion entscheidet). Nachrufe werden durch die Redaktion bei übergeordneten Anlässen verfasst. Wir bieten aber allen Clubs die Möglichkeit, sich an uns zu wenden, um Hintergrundstories und wirklich interessante Activities in größeren Berichten darzustellen. Dies jedoch nur in Rücksprache mit der Redaktion: MDB/Distrikt Mitte: Werner Gschwandtner, Distrikt Ost: Anita Elsler, Distrikt West: Hannes Rosner. Text: maximal 800 Schriftzeichen (inkl. Leerzeichen) ohne Absatz geschrieben. Fotos: .jpg; .png; keine PDF bei 300 dpi Auflösung und ohne Umlaute und Sonderzeichen im Dateinamen!

Bitte um Beachtung, dass aufgrund der Darstellung auf der Webseite nur Bilder im Querformat angezeigt werden können. Daher ist nur der Upload von Fotos im Querformat möglich. Werden Fotos im Hochformat hochgeladen, werden diese automatisch, ohne Einflussmöglichkeit auf den gewählten Bildausschnitt, zugeschnitten.

Bitte nenne pro Bild den Inhaber der Bildrechte. kann der Fotograf sein oder der beauftragende Club, für den das Bild gemacht wurde. Wir gehen davon aus, dass alle abgebildeten Personen ihre Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben haben. Die medienrechtliche Verantwortung obliegt dem Einsender. Bei den Bildtexten bitte die Namen der abgebildeten Personen eindeutig bezeichnen. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.